Auf einen Tee…

Es funktioniert. Eben war unser erster Besuch da. Wir waren gerade am Kuchen backen, da hat’s an der Haustür geklingelt. Ein Mann, er wirkt etwas 2016_Einladung-zum-Teeverschüchtert, sagt: „Guten Tag, ich bin Ferdi, ich komme aus Syrien. Ich würde gerne einen Tee trinken.“ Im Januar hatten wir einen Zettel ins Fenster gehängt. Auf Arabisch steht da: „Kommen Sie gerne auf einen Tee herein. Wir freuen uns.“ Den hatte uns ein freundlicher Mensch übersetzt. Ferdi hat dann seine Familie auch reingebeten und wir haben zusammen Kuchen gegessen und Tee getrunken. Und siehe da: Ferdis Frau ist die Schwester von einem Arbeitskollegen von Andrea. Und sie wohnen eine Straße weiter, gleich ums Eck. Den Wunsch, öfters Deutsch zu sprechen, nicht nur in der Sprachschule, können wir im Sommer bestimmt einfach erfüllen. Muss man beim Grillen halt auf Vegetarisch oder Rindfleisch umschwenken.

Der Einladungszettel hier zum selbst ausdrucken: Einladung-zum-Tee_arabisch

Advertisements

Couchsurfing – Geburtstag eines neuen Lebensgefühls!

Couchsurfing Logo

Heute haben wir Geburtstag. Seit fünf Jahren sind wir Mitglied bei Couchsurfing.

In den letzten fünf Jahren haben wir Dutzende unglaublich nette Menschen aus und in aller Herren Länder kennengelernt, einige von ihnen sind in der Zwischenzeit enge Freunde geworden. Wir haben erfahren dürfen, wie gute Gastfreundschaft funktioniert und wie man ein guter Gast ist. Und wir versuchen seither selbst bessere Gastgeber zu werden.

Die Diskussions- und Interessen-Gruppen sind uns eine willkommene Anregung für neue Gedanken, Ansichten und Ideen. Wir tauschen uns mit anderen Familien auf der ganzen Welt aus über Erziehung und Reisen mit Kindern, und wir bekommen aus der ganzen Welt Postkarten, die uns leckeres lokales Essen vorstellen.

Wir auf einer grünen CouchWas die Kinder betrifft: Die werden mittlerweile mit neuen Menschen – Gästen oder Gastgebern – ganz schnell warm, wir hören selten Gemecker über exotisches Essen, sie fangen an in neuen Sprachen zu sprechen, und sie fühlen sich dort daheim, wo sie ihren Kopf hinlegen. Ich kann mir keine bessere Vorbereitung für eine weltweite, friedliche und nachhaltige Gesellschaft vorstellen.

Vielen Dank, Couchsurfing!

Today is our fifth anniversary with CS: We have met dozens of lovely people, and some of them have become close friends. We have experienced great hospitality as guests and also learned how to be good hosts. We continuously pick up new thoughts and ideas from the various groups. We exchange worldwide with other families about parenting and travelling, and we get postcards showing local food from all over the world. Looking at our little ones: They are so easy with meeting new people, they conversate in new languages, and they are at home whereever they lay their head. I wouldn’t know any better preparation for a global, peaceful and sustainable society. Thanks Couchsurfing!

Wer mehr lesen will über Couchsurfing: Die Familie Arzl hat ein schönes Buch geschrieben, das „Couchsurfing Buch“ http://couchsurfing.arzl.net/

Bengalische Gastfreundschaft

Bengalische Gastfreundschaft
Wir folgen dem Mann, der uns mit einem Schild mit der Aufschrift “Mr. Marcus and family, Germany” im Ankunftsbereich von Kolkatas Flughafen abgepasst hat, wortlos zum Auto. Nach einer dreiviertel Stunde morgendlichen “Straßenkampfs” hält er vor einem vierstöckigen Haus und geht uns voran ins zweite Stockwerk. Dort öffnet er die Tür zu einem Drei-Zimmer-Appartment, unserem neuen Zuhause. Betten, Tisch und Stühle, Basis-Kücheneinrichtung, zwei Bäder, Ventilatoren an den Zimmerdecken sind vorhanden, sogar eine Couchecke hat man uns zugedacht. An fast alles wurde gedacht; es ist, als gleite man in eine Badewanne mit angenehm duftendem wohltempariertem Badewasser, wo nur das Kerzenlicht fehlt. Im Falle unseres Appartments sind weder fehlendes Licht, noch fehlende Wärme das Problem, sondern vielmehr der Mangel an Trinkwasser. Wir brauchen unsere Restvorräte auf und legen uns schlafen. Nach zwei Stunden klopft es an der Tür – meine Bekannten bringen einen Kühlschrank.