Auf einen Tee…

Es funktioniert. Eben war unser erster Besuch da. Wir waren gerade am Kuchen backen, da hat’s an der Haustür geklingelt. Ein Mann, er wirkt etwas 2016_Einladung-zum-Teeverschüchtert, sagt: „Guten Tag, ich bin Ferdi, ich komme aus Syrien. Ich würde gerne einen Tee trinken.“ Im Januar hatten wir einen Zettel ins Fenster gehängt. Auf Arabisch steht da: „Kommen Sie gerne auf einen Tee herein. Wir freuen uns.“ Den hatte uns ein freundlicher Mensch übersetzt. Ferdi hat dann seine Familie auch reingebeten und wir haben zusammen Kuchen gegessen und Tee getrunken. Und siehe da: Ferdis Frau ist die Schwester von einem Arbeitskollegen von Andrea. Und sie wohnen eine Straße weiter, gleich ums Eck. Den Wunsch, öfters Deutsch zu sprechen, nicht nur in der Sprachschule, können wir im Sommer bestimmt einfach erfüllen. Muss man beim Grillen halt auf Vegetarisch oder Rindfleisch umschwenken.

Der Einladungszettel hier zum selbst ausdrucken: Einladung-zum-Tee_arabisch

Advertisements

3 Kommentare zu “Auf einen Tee…

  1. Wow wirklich schön sowas zu lesen. Einfach mal jemanden einladen und offen gegenüber anderen sein – für die meisten leider undenkbar und merkwürdig. Wäre doch eine coole Aktion wenn mehr Leute sich anschließen und diese Einladung bei sich aufhängen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s