Siedler spielen in der Westbank

Der Geburtstag vom jüngsten Spross unserer Couchsurfing-Gastgeber steht vor der Tür. Bereits am Vorabend hatten wir unser gemeinsames Interesse an Gesellschaftsspielen festgesetellt und Rachel erzählt uns, dass sie ihm ein Spiel kaufen will: Catan. „Natürlich kenne ich das.“, beantworte ich ihre Frage. „Ein paar Dutzend Nächte habe ich mir mit Siedler spielen bestimmt schon um die Ohren geschlagen.“

Jetzt ist „Siedler von Cartan“ nicht gerade das Spiel, das man auf Reisen mit sich herumschleppt. Aber wir haben immer „Carcassonne“ dabei, ein ähnliches Legespiel, das vorteilhafterweise kompakt in einer Brotbox unterzubringen ist. Das Abendprogramm ist damit klar.

Carcassonne Spielfeld

Carcassonne Spielfeld

Wir besetzen Straßen, übernehmen feindlich Siedlungen von anderen und bekommen Punkte dafür, dass wir die meisten Ortschaften auf unserem Grundstück haben. Es ist ein vergnügter Abend und Politik hat während unseres ganzen Aufenthaltes keine große Rolle gespielt. Dennoch kann ich mir während des Spiels ein stilles Schmunzeln nicht verkneifen. Schließlich sitzen wir in einem israelischen Settlement in Palästina. Gesellschaftsspiele sind ein schöner Weg spannungsgeladenem Vokabular auch einen unterhaltsamen Kontext zu geben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Siedler spielen in der Westbank

  1. Eigenartige Situation, wenn aus dem Spiel ein paar Kilometer weiter (blutiger) Ernst wird. Aber irgendwie scheint die israelische Siedlungspolitik einem archaischen Muster zu folgen, das wir in unserem eigenen Spieltrieb immer noch finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s