Die Urlaubs-Collage

Die Urlaubs-Collage

Seit ich die Digitalkamera habe, lösche ich mehr Bilder, als ich behalte. Ich schieße aber auch mindestens zehnmal so viele. Ich schwimme in einem mehr von Abbildungen, Erinnerungen und Ereignissen, alle gebannt auf der Festplatte. Ähnlich geht es mir mit dem Schreiben. Während Zugfahrten schreibe ich mit Stift und Papier. Und dabei denke ich oft wie es früher war, als die großen Köpfe alle ihre Werke so verfasst haben. Ein Durchstreichen ab und an, aber ganze Seiten oder Absätze vernichten? Am Computer ist ein ganzer Satz oftmals erst der fünfte oder sechste Versuch, bis er endlich steht. Ein bisschen von hier nach da verschieben, Teile ausschneiden und andere löschen. Übrig bleibt ein Surrogat verschiedener Gedankengänge.

Sind das die Zeichen einer neuen Zeit – dem Trial- und Error-Zeitalter? Das Ausschneiden und beliebige Zusammenfügen der besten Ideen? Und falls das so ist: Mache ich das auch in anderen Bereichen so? Im Urlaub, zum Beispiel? Reise ich mal hierhin mal dorthin, um ersetze alte Erinnerungen durch neue, bessere? Falls ich eine Antwort finde, werde ich sie vermutlich im Zug aufschreiben; Wohl durchdacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s